Hospizdienst & Trauercafe
Hospizdienst & Trauercafe

Angebot der Hospizgruppe

Wir sind eine ehrenamtliche Gruppe von Frauen und Männer verschiedenen Alters, unterschiedlichster Berufsgruppen und Konfessionen, die sich durch entsprechende Fortbildung für die Aufgaben der Begleitung Sterbender und ihren Familien vorbereitet haben.

Wir bieten

  • Begleitung von Schwerstkranken und Sterbenden zu Hause und stationär, indem wir zuhören und Beistand geben oder einfach nur da sind
  • regelmäßige Angehörigentreffen im Trauercafe, jeden ersten Donnerstag im Monat
  • Vorträge Informationsveranstaltungen zum Thema Hospizarbeit


Weiterhin informieren wir

  • über Patientenverfügung und Vorsorgevollmachten
  • über Kooperationen und Vernetzungen mit niedergelassenen Ärzten sowie ambulanten und vollstationären Einrichtungen

Wichtig für Sie zu wissen

  • die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hospizgruppe sind für alle Menschen da, unabhängig von Alter, Religionszugehörigeit oder Nationalität
  • dem Betroffenen entstehen keine Kosten
  • wir unterliegen der absoluten Schweigepflicht.

 

Wir kooperieren

  • mit den Hospizgruppen im südlichen Schwalm-Eder-Kreis aus Frielendorf und Treysa
  • mit der evangelischen Kirchengemeinde in Neukirchen (Trauercafe)
  • mit dem SAPV-Verbund im Schwalm-Eder-Kreis

 

Wir sind persönlich zu sprechen

Koordinatorin Christine-Ann Raesch

  • Tel.: 06691-9210272
  • Mobil: 0176-41882480

Cafe für Trauernde

Als „Brunnen der Kraft“ ist das gemeinsame Angebot der evangelischen Kirchengemeinde und St. Martin zu verstehen. Jeden ersten Donnerstag im Monat laden Frau Bernhardt und Frau Schmidt-Bartsch Menschen in Trauer zur Kaffeetafel und zum Gespräch in das evangelische Gemeindezentrum im Muhlsweg ein.

Beide  sind erfahren im Umgang mit Sterbenden und Trauernden und haben sich auf unterschiedliche Weise weitergebildet. Der monatliche Treffpunkt soll eine Gelegenheit zum Austausch unter Menschen sein, die  um einen lieben Angehörigen trauern. Das Angebot ist kostenlos und nicht an eine Konfession gebunden.

Sie sind herzlich willkommen

  • wenn Sie um einen Menschen traunern, seit kurzem oder schon seit längerer Zeit
  • wenn Sie einen Angehörigen auf seinem letzten Weg begleiten
  • wenn Sie sich mit Menschen in ähnlicher Situation über Ihre Gefühle, Erfahrungen und Fragen austauschen möchten
  • wenn Sie gemeinsam mit einem trauernden Menschen kommen möchten


Wir bieten an

  • Kaffee, Tee und Gebäck
  • einen Ort zum Erzählen
  • oder "nur" Zuhören
  • diskrete Verschwiegenheit
  • kompetende Begleitung durch ausgebildete Trauerbegleiterinnen

Trauerbegleiterinnen


Astrid Schmidt-Bartsch 06694-515448

Irene Bernhard 0176-20030258

Rufen Sie gerne an, wenn Sie Fragen haben.