Hospizdienst & Trauercafe
Hospizdienst & Trauercafe

Angebot der Hospizgruppe

Wir sind eine Gruppe von Menschen, die sich mit dem Tod und dem Sterben bewusst auseinandersetzen

Wir wollen

  • Menschen in der letzten Lebensphase unterstützen
  • die Persönlichkeit, Einzigartigkeit und Würde des Menschen achten
  • Betroffenheit, Belastungen und Trauer der Angehörigen teilen und mittragen


Wir wünschen uns

  • mit Ihnen eine Gemeinschaft zu bilden, die sich Ihrer Bedürfnisse verständnisvoll annimmt.
  • mit Sozialstationen, Hausärzten und schon bestehenden Institutionen ein Netz zu knüpfen, in dem Sie sich aufgehoben und geborgen wissen.

Unsere Begleitung ist kostenfrei und erfolgt auf ehrenamtlicher Basis ohne Ansehen der Person und deren Religion. Wir sind telefonisch zu erreichen unter 06694 / 51560. "Wir können dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben".

  • Information und Beratung durch ausgebildete Hospizhelfer zu Fragen der Hospizarbeit (Einzelgespräche, Vorträge, Informationsveranstaltungen, ...)
  • Gesprächsangebote für schwerkranke und sterbende Menschen und ihre Angehörigen.
  • Aufrechterhaltung von sozialen und kulturellen Kontakten (Spazierengehen, Rollstuhlfahren, Vorlesen, ...)
  • Begleitung von Schwerstkranken und Sterbenden zu Hause und stationär, indem wir da sind, zuhören, seelsorgerlichen und spirituellen Bestand geben.

 

Kontakte der Hospizgruppe: St. Martin (Tel.: Herr Kramer 06694-51560) und der evang. Kirchengemeinde (Tel.: Pfarrerin Nora Dinges 06694-434)


Cafe für Trauernde

Als „Brunnen der Kraft“ ist das gemeinsame Angebot der evangelischen Kirchengemeinde und St. Martin zu verstehen. Jeden ersten Donnerstag im Monat laden Frau Bernhardt und Frau Schmidt-Bartsch Menschen in Trauer zur Kaffeetafel und zum Gespräch in das evangelische Gemeindezentrum im Muhlsweg ein.

Beide  sind erfahren im Umgang mit Sterbenden und Trauernden und haben sich auf unterschiedliche Weise weitergebildet. Der monatliche Treffpunkt soll eine Gelegenheit zum Austausch unter Menschen sein, die  um einen lieben Angehörigen trauern. Das Angebot ist kostenlos und nicht an eine Konfession gebunden. Wir wünschen dem Treffpunkt, dass er sich im neuen Jahr 2014 zu einer Anlaufstelle entwickelt, die Menschen in schwieriger Zeit Kraft, Trost und Gemeinschaft spendet!

Sie sind herzlich willkommen

  • wenn Sie um einen Menschen traunern, seit kurzem oder schon seit längerer Zeit
  • wenn Sie einen Angehörigen auf seinem letzten Weg begleiten
  • wenn Sie sich mit Menschen in ähnlicher Situation über Ihre Gefühle, Erfahrungen und Fragen austauschen möchten
  • wenn Sie gemeinsam mit einem trauernden Menschen kommen möchten


Wir bieten an

  • Kaffee, Tee und Gebäck
  • einen Ort zum Erzählen
  • oder "nur" Zuhören
  • diskrete Verschwiegenheit
  • kompetende Begleitung durch ausgebildete Trauerbegleiterinnen

Trauerbegleiterinnen


Astrid Schmidt-Bartsch 06694-515448

Irene Bernhard 06628-277 

Rufen Sie gerne an, wenn Sie Fragen haben.